Dr. Tobias Förster

M.Sc. Physik

Tobias Förster nahm 2016 seine Tätigkeit in der Kanzlei von Rohr mit dem Ziel der erfolg­reichen Ausbildung zum Patent­anwalt auf. Parallel absolviert er derzeit ein Studium des Rechts für Patent­anwältinnen und Patent­anwälte an der Fern­Universität Hagen.

Tobias Förster hat an der West­fälischen Wilhelms-Universität Münster auf dem Gebiet der theoretischen Fest­körper­physik ein Promotions­studium absolviert, das er im Juli 2016 mit der Verleihung des Grades eines Doktors der Natur­wissen­schaften beendete.

In seiner Promotion, in der er das Thema seiner Master­arbeit weiter vertiefte, hat er sich mit den außer­gewöhnlichen elektronischen Eigen­schaften von topologischen Isolatoren, einer neuartigen Klasse von Materialien, und mit theoretischen Methoden zu deren Beschreibung und Berechnung befasst. Die Ergebnisse seiner Arbeit wurden in renommierten Fachzeit­schriften veröffentlicht sowie in diversen Beiträgen auf inter­nationalen Konferenzen vorgestellt.

Außerdem arbeitete Tobias Förster während seines Master­studiums der Physik an einem Forschungs­projekt in Frankreich.

Die technisch orientierte Bachelor­arbeit von Tobias Förster entstand in einer experimentellen Arbeits­gruppe.

Dr. Tobias Förster

M.Sc. Physik

Tobias Förster nahm 2016 seine Tätigkeit in der Kanzlei von Rohr mit dem Ziel der erfolg­reichen Ausbildung zum Patent­anwalt auf. Parallel absolviert er derzeit ein Studium des Rechts für Patent­anwältinnen und Patent­anwälte an der Fern­Universität Hagen.

Tobias Förster hat an der West­fälischen Wilhelms-Universität Münster auf dem Gebiet der theoretischen Fest­körper­physik ein Promotions­studium absolviert, das er im Juli 2016 mit der Verleihung des Grades eines Doktors der Natur­wissen­schaften beendete.

In seiner Promotion, in der er das Thema seiner Master­arbeit weiter vertiefte, hat er sich mit den außer­gewöhnlichen elektronischen Eigen­schaften von topologischen Isolatoren, einer neuartigen Klasse von Materialien, und mit theoretischen Methoden zu deren Beschreibung und Berechnung befasst. Die Ergebnisse seiner Arbeit wurden in renommierten Fachzeit­schriften veröffentlicht sowie in diversen Beiträgen auf inter­nationalen Konferenzen vorgestellt.

Außerdem arbeitete Tobias Förster während seines Master­studiums der Physik an einem Forschungs­projekt in Frankreich.

Die technisch orientierte Bachelor­arbeit von Tobias Förster entstand in einer experimentellen Arbeits­gruppe.